Sprache/Langue: de fr
Der perfekte Vibrator für Einsteigerinnen

Auflege- Rabbit- oder G-Punkt-Vibrator: Es ist gar nicht so leicht, das perfekte Toy zu finden. Deshalb verraten wir Dir, welche Lovetoys für welche Orgasmusarten am besten geeignet sind. Mit welchem Toy stimulierst Du Deine Hotspots am besten? Auf jeden Topf passt ein Deckel – und genauso ist es auch mit Sextoys. Für jeden Hotspot gibt es das passende Toy, Du musst es nur finden. Neben speziellen Vibratoren für die gleichzeitige vaginale und klitorale Stimulation, gibt es auch Modelle für den G-Punkt oder zur analen Befriedigung.

Der klassische Vibrator – so benutzt Du ihn

Fühl Dich wohl: Schaffe Dir eine gemütliche Atmosphäre, in der Du Dich wohlfühlst. Dimm das Licht, zünde eine Duftkerze an und lege zum Beispiel Deine Lieblingsmusik auf. Dann taste Dich langsam mit zarten Berührungen an Deine Hotspots heran.
Entdecke Deine erogenen Punkte:
Schalte den Vibrator ein, lass ihn über den Körper gleiten und geniess die Vibration, zum Beispiel an den Nippeln. Dann geh weiter auf Erkundungstour und lass den Vibrator über Deinen Körper langsam zwischen Deine Schenkel gleiten.
Klitoris: Fahr mit dem Vibrator langsam die Schamlippen entlang, dann leg die Spitze sanft auf die Klitoris. Sollte sich die Vibration für das erste Mal zu intensiv anfühlen, mach eine Pause oder leg ein Tuch zwischen Dich und den Vibrator.
Vagina: Führe ihn vorsichtig in die Vagina ein. Du kannst die Vibration alleine geniessen oder sie mit zusätzlichen Bewegungen unterstützen.

AMORELIE empfiehlt: Inspector Midnight

Der perfekte G-Punkt-Vibrator für Dich

Der G-Punkt-Orgasmus:
Der G-Punkt ist ein besonders sensibler und hoch erogener Bereich. Die Stimulation dieses Punkts kann besonders intensive Orgasmen hervorrufen. Leider gibt es kein Universalrezept um diesen Punkt zu finden, denn die Anatomie jeder Frau ist anders.
So hast Du gute Chance, den G-Punkt zu erreichen:
Ein Vibrator mit gekrümmter Spitze ist ideal für die Stimulation des G-Punkts geeignet. Eingeführt sollte die gekrümmte Spitze nach oben, in Richtung Bauchwand, zeigen. Mit leichten Bewegungen und der sanften bis kraftvollen Vibration des Toys solltest Du ihn nach einiger Zeit spüren.

AMORELIE empfiehlt: Captain Peak

Der Rabbit Vibrator für duale Stimulation

Deine Hotspots: Während Dich das grössere Ende von innen verwöhnt, widmet sich das kürzere ausgiebig Deiner Klitoris. Und was ist schon besser, als sich einfach verwöhnen zu lassen? Klar – doppeltes Vergnügen! Du willst es noch intensiver? Dann schnapp Dir ein Modell, das zusätzlich eine gekrümmte Spitze hat und so auch den G-Punkt erreicht.
So stimuliert er Dich:
Zwei „Öhrchen“ für doppelten Spass: Das längere Ende des Rabbit Vibrators wird vaginal eingeführt, während das kürzere Ende von aussen die Klitoris verwöhnt. So kommt keiner Deiner Hotspots zu kurz. Meist sind beide Enden mit einem Motor ausgestattet. Variier die Bewegungen, von langsam bis schnell, nach dem Einführen ganz nach Deinem Geschmack.

AMORELIE empfiehlt: Skipper

Gut aufgelegt? Der perfekte Auflegevibrator für Dich

Der klitorale Orgasmus:
Auflegevibratoren stimulieren den äusseren Bereich der Vagina. Sie werden nicht eingeführt, sondern aufgelegt - wie ihr Name es schon vermuten lässt.
So benutzt Du ihn:
Auflegevibratoren sind in erster Linie zur Stimulation von Klitoris und Schamlippen gedacht. Dank ihrer speziellen Form, verwöhnen sie entweder grossflächig oder punktgenau und eignen sich darüber hinaus auch wunderbar zur Ganzkörpermassage. Unterschiedliche Materialien sorgen zusätzlich für aufregende Gefühle.

AMORELIE empfiehlt: womanizer pro

Nach oben