Sprache/Langue: de fr
  • Diskrete Verpackung
  • Schnelle und zollfreie Lieferung
  • Kostenlose Rückgabe
  • Hilfe & Kontakt
Kategorien
Filter

Deine Vorteile bei AMORELIE

  • Keiner wird's erfahren

    Deine Bestellung wird ohne AMORELIE Logo und Absender in einem weissen Karton versandt.

  • 100 Tage Rückgaberecht

    Ungebrauchte Ware kannst Du binnen 100 Tagen kostenlos an uns zurücksenden.

  • Mach' Dir keine Sorgen

    Das Trusted Shops Gütesiegel und der Käuferschutz sorgen für 100%ige Sicherheit beim Shoppen.

  • Versandkostenfrei ab CHF 109

    Die Versandkosten betragen CHF 6,95. Ab einem Warenwert von CHF 109 ist die Lieferung frei.

  • Ausgewähltes Sortiment

    Bei der Produktauswahl legen wir grössten Wert auf Qualität und Funktionalität.

Der ultimative Penisring-Guide: wir klären auf!

Was ist ein Penisring und wofür ist er gedacht?

Ein Penisring wird häufig auch Cockring (cock ist Englisch für Penis) genannt und ist in seiner klassischen Form ein einfacher Ring aus Silikon, Metall oder Leder. Der Ring wird meistens um den Penisschaft und die Hoden getragen, wo er sich eng an die sogenannte Peniswurzel schmiegt. Dort verursacht der Ring einen leichten aber dennoch wirksamen Blutstau. Das heißt, dass das Blut durch den enganliegenden Penisring langsamer zirkuliert und das es im Penis gestaut wird. So verhilft der Penisring zu einer schnelleren und härteren Erektion, was vor allem für Männer mit einer erektilen Dysfunktion von Vorteil sein kann. Durch die unterbundene Blutzirkulation wird außerdem die Ejakulation hinausgezögert, sprich die Ausdauer beim Sex oder Masturbieren verbessert. Ein weiterer Pluspunkt: Männer berichten häufig davon, dass sie ihren Orgasmus, beim Tragen eines Penisrings, intensiver wahrnehmen.

Welche Arten von Penisringen gibt es?

Ein Penisring kann aus unterschiedlichen Materialien sein, wie zum Beispiel Silikon, Metall, Latex oder Leder. Dehnbares Material wie Silikon ist vor allem für Einsteiger geeignet, da sich die flexibleren Silikonringe einfach überziehen und wieder abnehmen lassen. Penisringe aus Metall hingegen sind eher für erfahrene Nutzer geeignet, die ihre Penisring-Größe genau kennen. Neben dem Material unterscheidet man Penisringe auch darin, ob sie vibrieren oder nicht. Vibrierende Penisringe wie der Pileo von VOU sind Paartoys. Sie besitzen gewöhnlicherweise eine “Zunge", welche die Klitoris stimuliert. Beim Sex wird die Frau also zusätzlich klitoral verwöhnt, während Männer durch die starken Vibrationen eine noch härtere Erektion bekommen.

Ähnlich wie Penisringe funktionieren auch Hodenringe, die man, wie der Name schon sagt, nur um die Hoden legt. Diese sind oft mit leichten Gewichten versehen, um das Scrotum zu beschweren und nach unten zu ziehen. Den Zug an den Hoden empfinden viele Männer als besonders erregend.

Ich bin Anfänger, welchen Penisring sollte ich wählen?

Einsteigern empfehlen wir mit einem verstellbaren Penisring anzufangen, um sich an das Gefühl mit einem Penisring zu gewöhnen. Der verstellbare Penisring von Malesation zum Beispiel, lässt sich wie eine Art Schlaufe um die Peniswurzel legen. Zunächst zieht man die Schlaufe auseinander, sodass sie spielend leicht über den Penis und die Hoden zu ziehen ist. Liegt der Ring dann um Penis und Hoden, lässt sich die Schlaufe ganz einfach zuziehen, sodass der Penisring fest, aber nicht zu eng anliegt. Sollte es am Anfang doch mal zu eng sein, kann man den Ring jederzeit wieder verstellen. Es gibt zudem auch Penisringe wie den CundB Rings aus PVC, der dank eines Druckknopfs einfach anzulegen ist.

Unser Experten-Tipp für Anfänger: eine Intimrasur hilft Euch dabei den Ring anzulegen, ohne das Haare eingeklemmt werden oder diese unangenehm ziepen. Nutzt für ein einfacheres Überstreifen wasserbasiertes Gleitgel. Einfach etwas davon auf den Penis und die Innenseite des Rings geben. Das Wichtigste bei einem Penisring ist die richtige Größe. Wie Ihr diese als Einsteiger einfach ermitteln könnt, erklären wir Euch im nächsten Abschnitt.

Wie kann ich meine Penisring-Größe ermitteln?

Zum Messen Eurer Penisring-Größe benötigt Ihr lediglich ein flexibles Maßband. Wichtig ist, dass Ihr die Maße ermittelt, während Euer Penis voll erigiert ist. Es gibt zwei Bereiche, wo Ihr messen könnt. Legt das Maßband um die Peniswurzel (das heißt um Hoden und Penis gleichzeitig) oder um den Penisschaft. Lest den Wert vom Maßband ab und berechnet den Durchmesser der Peniswurzel oder des Penisschafts und teilt diesen Wert durch die Kreiszahl Pi 3,14. Von diesem Ergebnis werden dann noch 3 bis 5 Millimeter abgezogen, das Ergebnis ist dann der Durchmesser den Ihr für Euren Penisring benötigt. Bei dehnbaren Silikonringen wie dem ROUND von BOLD ist die Größe zwar wichtig, bei Metallringen aber unerlässlich, da diese sich im Notfall nicht einfach durchschneiden lassen. Daher sollte man auch hier lieber immer einen 1 bis 2 Millimeter größeren Durchmesser wählen. Beim Anlegen des Metallrings im nicht-erigierten Zustand solltet ihr immer noch einen Finger komfortabel durch den Ring stecken können.

Was gibt es bei einem Penisring noch zu beachten?

Penisringe sollten in der Regel nicht länger als 20 bis 30 Minuten getragen werden. Wir empfehlen den Penisring nach spätestens einer halben Stunde abzunehmen, um eventuellen Schwellungen und Schmerzen rechtzeitig vorzubeugen. Solltet ihr generell kurz nach dem Anlegen merken, dass der Penisring zu eng sitzt bzw. der Penis anschwillt und blau wird, ist das ein eindeutiges Zeichen, den Ring wieder abzunehmen. Penisringe aus Silikon sollten am besten mit wasserbasierten Gleitmitteln zusammen verwendet werden, da silikonbasierte dem Material schaden könnten. Nach jeder Nutzung sollte der Penisring gründlich mit etwas Wasser und einem Toy Cleaner gereinigt werden.

Wir hoffen Dir hat unser Penisring-Guide geholfen. Um Dir die Auswahl des Penisrings zu erleichtern, empfehlen wir Einsteigern den Tide von MOQQA, für Paare den Kiya von Svara und für Fortgeschrittene den Metall Cockring von Ouch. Viel Spaß beim Entdecken!

Nach oben