Sprache/Langue: de fr

Toys unter der Lupe

Du willst ein neues Toy? Gern! Du weisst nicht, wie Du bei der grossen Auswahl das richtige findest? Wir bringen Dich und das Spielzeug zusammen, das am besten zu Dir passt.
Frag Dich zu Beginn Deiner Suche:

Welches Material gefällt mir?
Die meisten Toys sind heute aus medizinischem Silikon gefertigt, da es samtweich, besonders hautfreundlich und biegsam ist und sich leicht verarbeiten und reinigen lässt. Einige Silikontoys enthalten ausserdem ABS-Kunststoff, in der Regel am Bedienelement, das nicht eingeführt wird. Manche Kunststoffe gelten als gefühlsecht, etwa das patentierte SuperSkin-Material der Fleshlight-Masturbatoren. Natürliche Materialien wie Glas oder Metall sind schön geschmeidig, speichern Kälte oder Wärme und erlauben anregende Temperaturspiele.

Welche Preisklasse passt zu meinen Bedürfnissen?
Kaufst Du Deinen ersten Vibrator? Dann entscheide Dich für ein günstigeres Einsteiger-Modell mit Batteriebetrieb zwischen 20-50 Euro. Du hast schon eine kleine Sammlung und kennst Deine Vorlieben ziemlich gut? Der beste Zeitpunkt, in ein wiederaufladbares Premium-Toy zu investieren – schliesslich wirst Du Deinen neuen Liebling fast so oft in der Hand haben wie Dein Handy.

Woran erkenne ich Qualität?
Hochwertige Toys riechen nicht nach Plastik und halten länger als ein paar Spiele. Keine Sorge: Bei AMORELIE schaffen es nur sorgfältig verarbeitete Toys aus medizinischem, phtalatfreiem Silikon oder anderen dermatologisch geprüften, unbedenklichen Materialien ins Sortiment. Dafür steht unser Gütesiegel. Solltest Du wider Erwarten dennoch mal ein Produkt reklamieren, gilt natürlich die gesetzliche Gewährleistung von 24 Monaten und bei manchen Marken eine zusätzliche Herstellergarantie (z.B. bei Lelo, We-Vibe, Fun Factory, Jimmyjane, womanizer). Unser Kundenservice hilft Dir gerne weiter.

Will ich ein Toy mit Batterien oder zum Wiederaufladen?
Anders gefragt: Wie viel möchtest Du für Dein (erstes) Toy ausgeben? Welches Preis-Leistungs-Verhältnis wünschst Du Dir? Bist Du jemand, der immer Batterien im Haus hat? Wie wichtig ist es Dir, die Umwelt zu schonen? Viele Einsteiger testen günstigere, batteriebetriebene Toys, bevor sie ihren ersten wiederaufladbaren Favoriten finden, der dann auch etwas mehr kosten darf. Technische Innovationen wie das Orgasmus-Toy womanizer oder der Paarvibrator We-Vibe 4plus haben ihren Preis, bieten dafür aber einzigartige, patentierte Stimulation, höchsten Komfort, lange Akku-Laufzeiten und bleiben Dir ewig treu.

Wie laut darf das Toy sein?
Kein Vibrator ist vollkommen geräuschlos. Wer stille Wasser liebt, vergnügt sich mit Dildos und Plugs. Wer auf Vibrationen nicht verzichten möchte, gönnt sich ein flüsterleises Toy. Manche Hersteller machen Lautstärke-Angaben in Dezibel (dB). Vibratoren mit einer Lautstärke unter 50 dB sind ähnlich „laut“ wie Flüstern, Weckerticken oder ein leise dudelndes Radio. Bei manchen Toys lässt sich die Lautstärke auch durch sachgerechte Anwendung auf ein Minimum reduzieren: Beim womanizer ist es z.B. wichtig, dass der Behandlungskopf rundum aufgesetzt ist und die Klitoris umschliesst, um die volle Stimulationswirkung bei geringer Lautstärke zu erreichen.

Welche Grösse und Form passt zu mir?
Hier gilt: „Probieren geht über Studieren.“ Jeder Mensch ist anders gebaut, darum gibt es so viele Toy-Varianten. Unsere Tipps: Frauen, die ein Toy zum Einführen suchen, können sich an der Penislänge und dem Penisumfang orientieren, die ihnen beim Liebesspiel mit einem Mann am meisten Lust bereiten: nicht zu gross, nicht zu dünn, nicht zu klein, nicht zu dick – eben genau richtig. Männer finden Grössenangaben in der jeweiligen Produktbeschreibung, wenn die Penislänge und/oder der Penisumfang für das betreffende Toy relevant sind. Penisringe, -hüllen und –manschetten sind in der Regel dehnbar und sitzen dank ihrer Elastizität bei jedem Mann wie „angegossen“.

Welche Extras sind mir wichtig?
Soll Dein Toy flüsterleise und wasserdicht sein oder eine reizvolle Oberflächenstruktur, eine Reisesperre und eine grosse Auswahl an Vibrationsrhythmen haben? Alles zusammen? Überlege, was Dir beim Spielen besonders wichtig ist, wann (auch unterwegs, unter der Dusche?) und mit wem (solo oder zu zweit?) Du das Spielzeug nutzen willst und experimentiere mit verschiedenen Toys. Einsteiger-Sets bieten Dir grosse Vielfalt zum Probierpreis.

Was ist der Unterschied zwischen "wasserdicht" und "spritzwassergeschützt"?
"Wasserdicht" bedeutet, dass das Toy während des Gebrauchs unter Wasser getaucht werden darf (meist bis zu 1 m tief), das heisst, Du kannst damit auch in der Badewanne spielen. "Spritzwassergeschützt" bedeutet, dass das Toy weder ins Wasser getaucht werden darf noch mit zu viel Feuchtigkeit in Berührung kommen sollte. Leichte Wasserspritzer beim Reinigen oder unter der Dusche sind jedoch unbedenklich. Letzteres trifft auf die meisten batteriebetriebenen Toys zu.

Wie reinige und pflege ich das Toy?
Fast alle Materialien, etwa Silikon- und Glastoys, lassen sich mit warmem Wasser und milder Seife reinigen. Spezielle Toy-Reiniger desinfizieren Spielzeug mit ein paar Sprühstössen. Manche Silikontoys lassen sich sogar in der Spülmaschine reinigen, Edelstahltoys dürfen für 10 Minuten in kochendes Wasser gelegt werden. Genaue Hinweise zur Reinigung findest Du in der Bedienungsanleitung Deines Toys. Bei batteriebetriebenen Toys solltest Du die Batterien vor der Reinigung und bei längerem Nichtgebrauch entfernen.

Womit kombiniere ich das Toy am besten?
Gleitgele machen jedes Spiel geschmeidiger! Zu Silikontoys passen wasserbasierte Gele, da silikonbasierte Gleitgele die Oberfläche des Toys schädigen und porös machen könnten. Gleitgel ist nicht gleich Gleitgel! Viele Gele bieten neben mehr Gleitfreude „Spezialeffekte“ wie Prickeln, Kühlen oder Wärmen.

Nach oben