Sprache/Langue: de fr

Kathrin (29) und Lutz (33) über ihre Bondage-Erfahrungen:
„Von Bondage und Machtspielchen träumen viele Frauen und Männer – mehr, als die meisten glauben. Unsere Vorliebe für Dominanz und Unterwerfung beim Sex haben wir gemeinsam vor 2 Jahren zum ersten Mal erkundet. Die ersten kleinen Schritte waren eine Augenbinde und Handschellen, also recht klassisch. Seitdem haben wir noch viel mehr Bondage-Spielzeug entdeckt. Uns ist es wichtig, auch mal die Rollen zu tauschen – das sollte aber jedes Paar für sich entscheiden.“

Touch me Feder-Tickler
Lutz: „Bondage ist nicht gleich harter Sex – dafür ist der Feder-Tickler das beste Beispiel. Auch mit ganz leichten, zarten Berührungen kann man jemanden wunderbar auf die Folter spannen….nicht nur, weil es kitzelt, sondern weil man irgendwann festere Berührungen mit mehr Druck herbeisehnt.“

Leder-Nippelklammern
Kathrin: „Meine Brüste brauchen beim Sex viel Aufmerksamkeit. Und ich liebe Schmuck! Da sind die hübschen Nippelklammern genau das richtige Spielzeug. Ihre Enge lässt sich ganz einfach verstellen, sodass es nicht schmerzt, sondern nur angenehm drückt und die Brustwarzen empfindsamer macht. Wenn ich die Klemmen trage und Lutz mit Federn langsam über meinen Busen streicht, ist das für mich ein absoluter Gänsehaut-Moment.“

Please me Peitsche
Lutz: „Die edle Peitsche aus Wildleder gefiel uns beiden direkt. Sie ist für Bondage-Anfänger und -Fortgeschrittene geeignet. Für Wagemutigere wie uns, genau das Richtige.“
Kathrin: „Die Verpackung ist super stylisch und die Peitsche ist wirklich hochwertig. Als Vorspiel lasse ich die Lederquasten erst langsam über seine Haut gleiten und wenn er nicht damit rechnet, kriegt er den einen oder anderen Hieb verpasst. Die Lederpeitsche hat es Lutz und mir angetan, weil wir beide sehr auf sexy Spanking stehen.“

Unsere Bondage-Lieblinge

Nach oben